personal trainer wien, personal training wien

Warum Stress dick macht

6 Möglichkeiten, wie Du Dich einfach und schnell „entstresst“.
Zu viel Stress gilt in unserer Gesellschaft schon lange als Dickmacher!

Unser Körper ist nicht auf Dauerstress eingerichtet. Ein lang anhaltender erhöhter Pegel des Stresshormons Cortisol wirkt nicht nur direkt schädigend auf unsere Organe, sondern bringt auch das ganze Wechselspiel mit anderen Hormonen durcheinander, die eine Regeneration oder Schutz des Körpers und der Psyche ermöglichen.

STOFFWECHSEL

Cortisol hemmt den Aufbau von Proteinstrukturen und fördert gleichzeitig den Abbau von Proteinstrukturen im Muskel (Katabolismus). Das bedeutet Cortisol wirkt katabol also körpereigene Substanzen abbauend.

Zuviel Cortisol baut Muskeln und weitere Körpersubstanzen ab!

KÖRPERFETT

Cortisol hemmt die Glukoseverwertung und sorgt so für ein verstärktes Freisetzen von Fettsäuren aus den Fettzellen zur Energiebereitstellung im Blut. Das klingt ja erstmal garnicht so schlecht ABER:

Für die freigesetzten Fettzellen gibt es im Körper keine energetische Verwendung also lagern sie sich wieder an.

Die Folge davon ist, dass sich die Fettsäuren nach Abklingen der hohen Cortisolkonzentration wieder den Weg in die Fettzellen suchen, um dort wieder gespeichert zu werden. Leider geschieht diese Wiedereinschleusung vorwiegend in den Fettspeichern der Bauchfettregionen. Dort werden die Fettsäuren als gefährliches, viszerales Bauchfett gespeichert und erhöhen so das Risiko für Stoffwechselerkrankungen.

Dauerhaft erhöhtes Cortisolaufkommen führt nicht zu Fettabbau sondern zu einer Umverteilung von Fett in Richtung Bauchfett.

Doch mit ein paar Tricks kannst du dem Stress entgegen wirken und mit der Zeit baut sich dann auch das Bauchfett wieder ab.

1. Ausreichend Schlaf
Der Schlaf vor Mitternacht ist der Gesündeste Schlaf! Du kannst die Nacht nutzen um in eine lange Fettverbrennungsphase zu kommen. 6 bis 8 Stunden sind optimal.

2. Tief durchatmen

Setze dich hin und atme 10 mal tief Ein und Aus. Das entspannt und du wirst nachher klarer und fokussierter sein.

3. Regelmäßiges Training.

Bewegung entspannt! Konkrete Fixpunkte unter der Woche schaffen dir mehr Raum für dich. Egal ob Krafttraining oder ein Lauf in der Natur. Wähle was dir Freue bereitet!

4. Sex

Nachgewiesener Weise senkt die körperliche Nähe zu unseren Liebsten unseren Cortisol Spiegel!

5. Gesunde Lebensmittel

Mit den richtigen Lebensmitteln fühlst du dich entspannter und frischer! Verzichte dabei auf Zuckerhaltige Lebensmittel.

6. Regelmäßiges Fitnesscoaching

Die regelmäßigen Termine bei deinem Trainer oder deiner Trainerin bringen Struktur in den Alltag und können sehr wohltuend wirken. Gute Trainer haben auch einige Tricks auf Lager und können dir zeigen wie du dich mental und körperlich entspannen kannst.

DU MÖCHTEST LOSSTARTEN UND ENDLICH DEINE ZIELE ERREICHEN?

Dann melde Dich jetzt bei uns - wir helfen Dir, deine persönlichen Ziele mit konsequentem Training, gesunder Ernährung und der richtigen Motivation zu erreichen!

Danke!

Wir haben Ihre Nachricht erhalten und werden uns so rasch wie möglich bei Ihnen melden.

×
Top